Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mikroelektronische Systeme
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mikroelektronische Systeme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

NEEDS

Leitung:Dr.-Ing. Markus Olbrich
Bearbeitung:M. Sc. Artur Quiring
Laufzeit:Dezember 2010 - November 2013
Förderung durch:Das Projekt NEEDS wird unter dem Förderkennzeichen 16M3090 im Förderprogramm IKT 2020 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Link:https://www.edacentrum.de/needs/

Bild NEEDS Bild NEEDS

Bild NEEDS

Das Clusterforschungsprojekt NEEDS (Nanoelektronik-Entwurf für 3D-Systeme) hat sich das Ziel gesetzt, eine Entwurfsgrundlage für eine neue Klasse von gestapelter komplexer Elektronik (3D-Elektroniksysteme) zu legen und Forschungsergebnisse für die industriellen Anforderungen zu erproben. Damit werden Grundlagen für den Entwurf gestapelter Elektroniksysteme vorbereitet. Der Fokus des Projekts wird dabei weniger auf dem Einsatz neuer Technologien liegen. Vielmehr erprobt NEEDS Innovationen aus der Forschung, um die extrem hohen und neuartigen Entwurfsanforderungen an 3D-Systeme unter industriellen Randbedingungen zu erreichen.

Als Forschungspartner in NEEDS beschäftigt sich das IMS im Projekt schwerpunktmäßig mit den Themen 3D-Entwurfsmethodik und hierarchische 3D-Optimierungsverfahren. Dafür werden grundlegende Mechanismen im Steuerfluss eines hierarchischen Optimierungssystems erforscht, welche die Konvergenz von Iterationen sicherstellen. Weiterhin werden auf der Floorplanning- Ebene geeignete Datenstrukturen und Optimierungsverfahren untersucht und für ihren Einsatz beim Entwurf von 3D-Elektroniksystemen bewertet.

Übersicht