Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mikroelektronische Systeme
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mikroelektronische Systeme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Biographie von Holger Blume

Berufliche Laufbahn

Holger Blume, Jahrgang 1967, studierte von 1987 bis 1992 Elektrotechnik an der Universität Dortmund. Während seines Studiums war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Von 1993 bis 1996 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Schaltungen für die Informationsverarbeitung an der Universität Dortmund (Prof. Dr. H. Schröder). Von 1996-1998 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Informatik Centrum Dortmund (ICD) angestellt. Im Jahre 1997 promovierte er an der Universität Dortmund mit Auszeichnung zum Thema "Nichtlineare fehlertolerante Interpolation von Zwischenbildern".

Von 1998 bis 2008 war er zuerst als Oberingenieur und später als Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Allgemeine Elektrotechnik und Datenverarbeitungssysteme der RWTH Aachen (Prof. Dr. T. G. Noll) tätig.

Im Februar 2008 habilitierte er dort mit einer Arbeit zum Thema "Exploration des Entwurfsraumes für heterogene Architekturen zur digitalen Videosignalverarbeitung".

Im Juli 2008 folgte er einem Ruf an die Leibniz Universität Hannover wo er seit dem als Professor für "Architekturen und Systeme" und als geschäftsführender Leiter des Instituts für Mikroelektronische Systeme (IMS) tätig ist.

Forschungsschwerpunkte

Seine wesentlichen Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der Algorithmen und heterogenen Architekturen zur digitalen Signalverarbeitung, der Entwurfsraum-Exploration für diese Architekturen sowie den dazu erforderlichen Modellierungstechniken. Wesentliche Anwendungsgebiete für diese Signalverarbeitungsaufgaben sind die Medizintechnik, die Fahrerassistenzsysteme sowie die Multimedia-Signalverarbeitung. Zur Realisierung dieser Anwendungen werden am Institut regelmäßig echtzeitfähige Rapid Prototyping Systeme eingesetzt.

Tätigkeiten, Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Prof. Blume ist IEEE Senior Member und seit 2000 Chairman des deutschen Chapters der IEEE Solid State Circuits Society (SSCS).

Er ist im Steering Committee der jährlichen SAMOS (Systems, Architectures, MOdeling and Simulation) Conference für die er 2007 als Program Chairman und 2008 als General Chair tätig war.

Er ist Mitglied des IEEE, der ITG im VDE sowie der FKTG.

Prof. Blume erhielt im Jahre 1997 den Promotionspreis der Universität Dortmund, im Jahre 1998 den Rudolf-Urtel-Preis der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft und im Jahr 2009 den Gertraude-Holste-Preis der RWTH Aachen für seine Habilitation.

Er ist Autor von mehr als 100 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Mit-Autor der Fachbücher "Mehrdimensionale Signalverarbeitung, Band I/II" (Teubner Verlag) bzw. "One- and Multidimensional Signal Processing" (Wiley).

Ferner ist Prof. Blume seit Jahren als Dozent im Rahmen von industriellen Weiterbildungskursen tätig.