InstitutNews
Klein und effizient - wie Mikrochips die Welt bewegen

Klein und effizient - wie Mikrochips die Welt bewegen

Ein Netzteil auf Fingernagelgröße mit höchster Energieeffizienz, deutlich längere Ladeabstände des Handys bei noch schlankerer Ausführung - Digitalisierung braucht Mikrochips zur Anbindung an die Umwelt.

All das wird in Zukunft möglich sein durch moderne Mikrochips, an denen das Fachgebiet Mixed-Signal-Schaltungen des Instituts für Mikroelektronische Systeme forscht. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln Mikrochips, um Lösungen in globalen Wachstumsbereichen wie erneuerbare Energien, autonomes Fahren und Biomedizin kompakter, energieeffizienter und zuverlässiger zu machen.

Begeben Sie sich auf eine virtuelle Besichtigung in die Labore des Instituts für Mikroelektronische Systeme. Es werden Ihnen spannende Beispiele gezeigt und diskutieren, warum die Welt hungrig auf Mikrochips ist.