M. Sc. Fritz Webering

M. Sc. Fritz Webering
Adresse
Appelstraße 4
30167 Hannover
Gebäude
Raum
319
Adresse
Appelstraße 4
30167 Hannover
Gebäude
Raum
319
  • Publikationsliste

    Konferenzbeiträge

    • Webering, F.; Payá-Vayá, G.; Aditya, E.; Dürre, J.; Blume, H. (2017): An Integrated Heated Testbench for Characterizing High Temperature ICs [Best Flash Presentation Award]ICT.OPEN2017, Amersfoort, Netherlands
    • Rother, N.; Webering, F.; John C.; Rahlf, A.; Hamacher, D.; Zech, A.; Blume, H. (2019): Verwendung von Intertialsensoren zur automatisierten Auswertung sensomotorischer Tests6. Ambient Medicine Forum
      ISBN: 973-3-7369-9961-9

    Sonstiges

    • Payá-Vayá, G.; Roskamp, S.; Webering, F.; Blume, H. (2017): Improving the Processing Performance of a DSP for High Temperature Electronics using Circuit-Level Timing SpeculationTensilica Day—Trends in Modern Design of Configurable Processors
  • Forschungsprojekte

    Biomedizintechnik

    • ZIM D-Sense - Entwicklung eines Testsystems zur Diagnostik sensomotorischer Regulationsfähigkeit für Sportler
      Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines mobilen Diagnose-Systems zur Beurteilung der sensomotorischen Regulationsfähigkeit von Sportlern. Zu diesem Zweck soll ein System entwickelt werden, welches aus mehreren Messmodulen besteht und mit dem ein Sportler bzw. Trainer in der Lage ist, funktionelle Tests schnell und präzise durchzuführen. Dazu sollen die Messmodule je nach gewünschtem Test am und/oder außerhalb des Körpers des Sportlers positioniert werden. Je nach Test kommen unterschiedliche Entscheidungsalgorithmen zur Klassifikation und Auswertung zum Einsatz. Eine hinterlegte Datenbank ermöglicht dem Anwender die Interpretation der Testergebnisse und liefert Kennwerte im Sinne einer Risikoabschätzung für Verletzungen.
      Leitung: Prof. Dr.-Ing. H. Blume
      Team: M.Sc. Fritz Webering
      Jahr: 2017
      Förderung: „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
      Laufzeit: 2017-2019

    Systementwurf

    • ZIM D-Sense - Entwicklung eines Testsystems zur Diagnostik sensomotorischer Regulationsfähigkeit für Sportler
      Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines mobilen Diagnose-Systems zur Beurteilung der sensomotorischen Regulationsfähigkeit von Sportlern. Zu diesem Zweck soll ein System entwickelt werden, welches aus mehreren Messmodulen besteht und mit dem ein Sportler bzw. Trainer in der Lage ist, funktionelle Tests schnell und präzise durchzuführen. Dazu sollen die Messmodule je nach gewünschtem Test am und/oder außerhalb des Körpers des Sportlers positioniert werden. Je nach Test kommen unterschiedliche Entscheidungsalgorithmen zur Klassifikation und Auswertung zum Einsatz. Eine hinterlegte Datenbank ermöglicht dem Anwender die Interpretation der Testergebnisse und liefert Kennwerte im Sinne einer Risikoabschätzung für Verletzungen.
      Leitung: Prof. Dr.-Ing. H. Blume
      Team: M.Sc. Fritz Webering
      Jahr: 2017
      Förderung: „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
      Laufzeit: 2017-2019